Am Mittwoch, den 19. Februar 2020 um 18:00 Uhr findet in der Gaststätte im VfB Clubhaus die Jugendversammlung mit Neuwahlen statt. Alle Mitglieder des VfB Wiesloch sind dazu eingeladen.

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder der Jugendabteilung ab 12 Jahren. Jugendmitglieder unter 12 Jahre können bei Abstimmungen durch einen gesetzlichen Vertreter vertreten werden, sofern der Vertreter Mitglied beim VfB Wiesloch ist.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Bericht des Jugendleiter
3. Bericht des Jugendkassier
4. Entlastung des Jugendvorstandes und -ausschusses
5. Neuwahl des Jugendvorstandes
6. Wahl der Jugendvertreter
7. Anträge
8. Verschiedenes

Der Jugendvorstand

Am Samstag, den 11.01.2020 nahmen unsere E3 Junioren, Jahrgang 2010 am Winter-Cup in Mutterstadt teil. In der Vorrunde konnten alle Spiele ohne Gegentor gegen die, SG Böhl-Iggelheim - VfB 0:3, VfB - TuS Flormersheim 2:0, Phönix Schifferstadt - VfB 0:3, FC08 Haßloch - VfB 0:4, gewonnen werden. Somit stand man als Gruppenerster der Gruppe, A im Finale. Als Gruppensieger ging es im Finale gegen den Gruppenersten der Gruppe B, die FG 08 Mutterstadt. Von Anfang an sahen die mitgereisten Eltern und Zuschauer ein spannendes, temporeiches und technisch starkes Spiel, bei dem sich beide Teams nichts schenkten. Beide Mannschaften haben eindrucksvoll bewiesen, dass sie zurecht im Endspiel standen. Beide Teams hätten den Sieg absolut verdient gehabt. Und so kam es doch, dass wir eine Minute vor Spielende ein Gegentor hinnehmen mussten, und die FG 08 Mutterstadt das Endspiel mit 1:0 gewann. Trotz der 1:0 Niederlage machten unsere E-Junioren einen starken 2. Platz! Weiter so Jungs.

Am 04.01.2020 traten unsere E3-Junioren, Jahrgang 2010 zum Kraichgau Cup 2020 in Eppingen an.

In der Gruppe B konnten alle Vorrunden-Spiele, VfB : TSV Ittlingen 3:1, VfB : SV Sandhausen (Perspektiv-Team) 3:2, VfB : VfB Eppingen 4:1, VfB: SV Gemmingen 4:2 gewonnen werden. Und so hat man sich ohne Punktverlust als Gruppenerster für das Halbfinale qualifiziert.

Im Halbfinale traf man auf den Zweitplatzierten der Gruppe A, den FV Löchgau. Beide Mannschaften spielten ein temporeiches, engagiertes Spiel, in dem es auf beiden Seiten zu einer Vielzahl guter Chancen kam. In den letzten 5 Minuten erhöhten unsere kleinen Blauen den Druck und ein schnelleres, technisch stärkeres Passspiel, sodass wir noch viele Chancen herausgespielt haben, aber leider nicht nutzen konnten. Unsere Jungs waren im gesamten Halbfinalspiel laufstärker und spielfreudiger und so konnten wir das Halbfinale mit 2:1 gewinnen und standen im Finale.

Im Finale traf man erneut auf den Gruppengegner, den TSV Ittlingen, die im Halbfinale die SGV Freiberg mit 6:4 n.E. besiegen konnten.

Der TSV Ittlingen war durch die Vorrundenspiele auf uns besser eingestellt, und so haben unsere kleinen Blauen sehr gute Chancen herausgespielt, aber viele liegen lassen. Nach einer Unachtsamkeit bei einem Eckball bekamen unsere kleinen Blauen eine kalte Dusche und lagen nach der 5. Minute mit 0:1 zurück. Nach 2. Minuten klingelte es leider erneut und unser Team lag mit zwei Toren zurück. Die Jungs wollten sich im Finale nicht geschlagen geben und erhöhten in den letzten 2 Minuten mit, Unterstützung der mitgereisten Eltern und Fans den Druck, belohnten sich damit selber und schossen in 2 Minuten zwei Tore. Und so kam man ins Neunmeterschießen. Das Neunmeterschießen gewannen die kleinen Blauen mit 6:5 Toren.

Die Jungs haben sich für ihr Engagement selber belohnt und wurden verdient Turniersieger. Macht weiter so, dann werdet ihr noch viel Spaß am Fußball haben! Wir, das Trainerteam bedanken uns bei den mitgereisten Eltern für die Unterstützung am Turniertag.

 

Zum Volker-Beushausen-Gedächtnis Turnier lud am am 05.01.20 der VfB Rauenberg in die Mannaberghalle ein. Bei dem D-Jugend Turnier des Jahrgangs 2008 wurde in zwei Gruppen zu je fünf Teams mit vier Feldspielern und einem Torwart gespielt.

Im Auftaktmatch der Gruppe B trafen die Jungs vom VfB Wiesloch auf die TSG Rohrbach. Von Beginn an konzentriert übernahmen die Wieslocher die Spielkontrolle und konnten sich mit einem ungefährdeten 3:1 Sieg durchsetzen. In den beiden folgenden Spielen warteten die Mannschaften „Stützpunkt Mittelbaden Mädchen“ und die 2. Mannschaft des SV Neidensteins. Auch in diesen beiden Spielen konnte sich der VfB durch verdiente Siege mit 2:0 und 3:0 durchsetzen. Im mit Spannung erwarteteten „Finalspiel“ gegen die Mannschaft der SG Mauer wurde dann der Gruppensieger ausgespielt. In dem zweitkampfbetonten Match  zeigten die Jungs eine tolle kämpferische Mannschaftsleistung und entschieden letztendlich verdient das Spiel mit einem 2:1-Sieg für sich.

Als Gruppensieger ging es im großen Finale gegen den Gruppensieger der Gruppe A, den TSV Neckarau. In einem hart umkämpften Spiel mussten sich am Ende die 2008er Jungs des VfB Wiesloch einem starken und frischer wirkenden Gegner mit 3:1 geschlagen geben. Die Mannschaft gratuliert dem Turniersieger TSV Neckarau und bedankt sich für die die tolle und faire Unterstützung der vielen mitgereisten Wieslocher Fans.

 

Sparkasse Heidelberg spendet 2500€ für Projekt „Junge CHANCE“

Heidelberg. Wie viel eine einzelne Stimme ausmachen kann, haben die Verantwortlichen des VfB Wiesloch am eigenen Leibe erfahren. Sie hatten sich mit ihrem Projekt „Junge CHANCE“ als einer von 59 Vereinen beim Spendenvoting der Sparkasse Heidelberg beworben. Dabei sollten die 15 Vereine mit den meisten Stimmen mit insgesamt 33 000€ gefördert werden. Schnell wurden Mitglieder, Eltern und Freunde mobilisiert, dem Vereinsprojekt ein „Like“ zu geben, schließlich wollte sich niemand diese einmalige Chance der finanziellen Unterstützung entgehen lassen. Nach einem ordentlichen Endspurt und mit dem Glück auf seiner Seite konnte der VfB Wiesloch in den Kreis der 15 prämierten Vereine einziehen: Stimmgleich mit einem anderen Verein erreichte er den 15. und damit letztmöglichen Platz, um von der Jury der Sparkasse neu eingeordnet zu werden. Bewertet wurde nicht nur nach der Eigenleistung und Engagement des Vereins, sondern auch der Gemeinnützigkeit und nachhaltigen Wirkung des Projekts. Das Projekt des VfB Wiesloch konnte dabei offensichtlich punkten und erreichte den fünften Platz!

Die Idee der „Jungen CHANCE“: Jugendspieler aus den eigenen Reihen werden für verschiedene Vereinstätigkeiten begeistert, sodass sie Stück für Stück selbst Verantwortung übernehmen. So bleiben wichtige Aufgaben wie Trainer, Schiedsrichter und Organisation z.B. von Turnieren nicht unbesetzt, darüber hinaus wachsen die Jugendlichen an ihrem Engagement und entwickeln sich selbst weiter. Eine Win-Win Situation also, bei der die Jugendlichen natürlich seitens des Jugendvorstands und Eltern der Kindermannschaften unterstützt werden. Neben den sozialen Gesichtspunkten ist dem Verein die fachliche Qualifikation wichtig. Die Jugendlichen haben die Möglichkeit, sich auf der Sportschule Schöneck fortzubilden und auf lange Sicht die C-Lizenz zu erwerben.

Für Ausgaben wie diese wurde das von der Sparkasse Heidelberg gespendete Preisgeld in Höhe von 2500€ anlässlich der Siegerehrung im Sparkassen-Gebäude an der Kurfürstenanlage in Heidelberg gerne entgegengenommen.

„Gewinner sind Sie alle - und vor allem die Menschen in dieser Region, denen Ihre wichtige Vereinsarbeit und Ihr engagierter, ehrenamtlicher Einsatz letztlich zu Gute kommt“, hob Rainer Ahrens, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Heidelberg, in seiner Rede hervor. „Es ist ein lebendiges Vereinswesen und seine Mitglieder, die wesentlich zur Lebensqualität in dieser Region und zu einem funktionierenden gesellschaftlichen Miteinander beitragen. Als Sparkasse Heidelberg sind wir deshalb gerne an Ihrer Seite.“

Foto: Jan A. Pfeifer