Trotz eines frühen Ausscheidens unserer Nationalmannschaft aus der WM hat sich unsere D-Mädchen-Mannschaft am 07.07. zu einer Abschlussfahrt nach Dortmund auf den Weg gemacht. Während der ganze Tag im Zeichen des Fußballs stand, kam auch die Kultur nicht zu knapp, . So sind wir ins Deutsche Fußballmuseum gefahren. Mit einem kleinen Bus von Laier sind wir morgens gegen 08:30 Uhr aufgebrochen um möglichst viel Zeit zu haben. Die Hinfahrt war noch relativ verhalten und bis auf ein paar „Pinkelpausen“ sind wir sehr gut durchgekommen, sodass wir um die Mittagszeit am Museum waren. Nach ein paar Gruppenbildern ging es dann recht schnell rein ins Museum und man hat nicht wenig gestaunt über die ganzen Ausstellungsstücke, unter denen sich auch die Trophäen der deutschen Frauennationalmannschaft befinden. Als wir uns zu einem kleinen Stimmungscheck getroffen haben, wurden wir noch überrascht und Paule, dem Maskottchen des DFB. Er überraschte uns und stand für viele Bilder bereit. Nachdem die Schatzkammer mit den Pokalen der Männermannschaft durchschritten wurde, waren die Kameras fleißig am Knipsen und unsere Spielerinnen kamen aus dem Staunen kaum noch heraus. Als dann am Nachmittag das Museum komplett inspiziert war, ging es vor dem Museum auf dem Bolzplatz auch fußballerisch zur Sache. Gegen 18 Uhr machte sich eine glückliche Mannschaft mit vielen Eindrücken und viel Spaß auf den Weg zurück nach Wiesloch, dementsprechend ausgelassen wurde im Bus auf der Rückfahrt gesungen und gefeiert bis man das Heimatstadion wieder erreichte.

Am 17. August 2018 war der HOFFEXPRESS für den Ferienspaß beim VfB Wiesloch! Knapp 30 Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren nutzen gemeinsam mit den FSJler des VfB Wieslochs das vielseitige Unterhaltungsprogramm des HOFFEXPRESS. Rund um das Thema Sport und Fußball wurden an diesem Tag verschiedene Stationen wie eine Torwand, ein Schussstärkenmesser und ein XXL-Tischkicker aufgebaut. Auch das Spielen kam nicht zu kurz, trotz der Hitze wurde in einem Miniturnier die beste Mannschaft gekürt. Egal ob Vereinsspieler oder Anfänger gemeinsam mit dem HOFFEXPRESS hatten alle eine Menge Spaß und Freude. Hast auch du Lust dich mal im Fußball beim VfB Wiesloch auszuprobieren? Bei uns gibt es Jungs- und Mädchenmannschaften in allen Altersklassen, melde dich einfach unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Der VfB Wiesloch nahm nun zum 14. Male am Jugendaustausch des Rhein-Neckar-Kreises mit der schwedische Region Östergötland teil. In diesem Jahr war eine schwedische C-Juniorenmannschaft vom IK Borens Motala zu Gast in Wiesloch. Die Mannschaft wurde mit Hilfe der Stadt Wiesloch in der Wieslocher Stadionhalle untergebracht. Bei diesem Austausch steht die Begegnung der Jugendlichen im Mittelpunkt. An dem Programm beteiligten sich die Spieler beider Vereine. Es begann am Ankunftstag. Die Mannschaften trafen sich auf den Sportplatz. Es wurden gemischte Mannschaften mit schwedischen und deutschen Jugendlichen gebildet und ein Turnier gespielt. Anschließend zeigten die deutschen Spieler ihren Gästen die Stadt Wiesloch. Der Tag wurde mit einem gemeinsamen Grillabend beendet.

Am darauffolgenden Tag wurde das Kennenlernen an einem Spielenachmittag gefördert. Der Dienstag stand mit einem Besuch in der WIRSOL Rhein-Neckar-Arena auf Einladung der TSG 1899 Hoffenheim wieder ganz im Zeichen des Fußballs. Die Jugendliche machten große Augen, um die Kabinen und Spielstätte ihrer Vorbilder an zusehen.

Das restliche Programm wurde teilweise aufgrund der warmen Temperaturen umgestellt. Einige Besichtigungen wurden durch Schwimmbadbesuche ersetzt. Der Höhepunkt blieb aber, und zwar der gemeinsame Besuch des Holiday-Parks in Hassloch.

Der Sportliche Vergleich durfte natürlich auch nicht fehlen. Nach einem gemeinsamen Training am Dienstag stand dann am Donnerstag ein Spiel zwischen der IK Borens Motala und dem VfB Wiesloch auf dem Programm. Der VfB Wiesloch ging in Führung. Doch der Gast gab sich nicht geschlagen und drehte das Spiel. Doch das Ergebnis in diesem Spiel war zweitrangig. Die Begegnung der Jugendlichen stand im Vordergrund.

Der VfB Wiesloch bedankt sich bei der Stadt Wiesloch, TSG Hoffenheim und weiteren Unterstützern sowie vor allem den Eltern für die Unterstützung. Ohne diese Hilfe wären solche Begegnungen nicht möglich.

Die Wieslocher Jugendlichen freuen sich schon auf den Besuch in Motala im nächsten Jahr!

Die E2-Jugend des VfB Wiesloch mit dem Jahrgang 2008 krönte eine tolle Saison mit der Meisterschaft in der Kreisklasse Heidelberg. Mit 6 Siegen gewann die Mannschaft des Trainerteams Michael Stegmüller, Jan Heinrich und Markus Aldinger alle Spiele in dieser Runde. Mit einem Torverhältnis von 28:10 Toren und der maximalen Ausbeute von 18 Punkten errang die E-Juniorenmannschaft wie im Vorjahr die Meisterschaft. Die E2-Junioren zeigte den engagierten Eltern und Fans auch in dieser Saison wieder vollen Einsatz und überzeugte mit einem starken Teamgeist und toll heraus gespielten Toren. Die Spiele waren teilweise hart umkämpft und mit zwei wichtigen 4:3 Auswärtserfolgen in Wieblingen und Rauenberg legte man den Grundstein für diese Meisterschaft. Unvergessen bleibt sicherlich der Auswärtssieg in Rauenberg, bei dem ein einsetzender starker Sommerregen während des Spiels beide Mannschaften trotz der widrigen Umstände zu einem begeisterten Fußballspiel antrieb. Die E2-Mannschaft hat während der gesamten Saison sehr fleißig und engagiert trainiert, kein Training war zu viel, kein Turnier zu weit und am Ende belohnte sich die Mannschaft noch mit einem Turniersieg in Sinsheim. Die Mannschaft und die Trainer möchten sich auch an dieser Stelle beim Verein, den Eltern und Helfern für die Unterstützung bedanken. Ein besonderer Dank an den Mannschaftsfotografen Miklos Szorenyi, der die ganze Saison mit herrlichen Bildern dokumentierte.
Der VfB Wiesloch bedankt sich herzlich bei dem Trainer Michael Stegmüller für die tolle Arbeit! Es kann aus beruflichen Gründen seine Trainerarbeit nicht fortsetzen. Vielen Dank Michael und alles Gute!

2018 e2 meisterDie E2 des VfB Wiesloch in der Saison 2018:

Hintere Reihe: Jan Heinrich, Michael Stegmueller, Daniel Lewis Stegmueller, Moritz Kirnberger, Julian Behrens, Tobias Fellmeth.

Mittlere Reihe: Ole Graf, Adrian Szorenyi, Tim Busalla, Johannes Dürr, Paul Aldinger, Maximilian Zeiler, Kristian Stoyanov.

Untere Reihe: Diego Reinhard, Noah Zeiler, Jakob Ernst, Joris Hoffmann, Louis Pompiati, Nils Pauli.
Es fehlt auf dem Foto: Markus Aldinger.

juniorinnenDie Mädchen der B-Juniorinnen des VfB Wiesloch sicherten sich Mitte Juni die Meisterschaft der Frühjahrsrunde. In dieser Saison stellte der VfB Wiesloch von den E- bis B-Juniorinnen wieder in jeder Altersgruppe eine Mannschaft.

Die B-Juniorinnen des VfB Wiesloch traten als 9-er Mannschaft in der Landesliga an. Nach zehn Spielen errang die Wieslocher Mannschaft bei neun Siegen, einem Unentschieden und ohne Niederlage 28 Punkte. Damit belegte die Mannschaft von Trainer Kai Boch den ersten Rang. Mit nur zwei Gegentoren stellten die Wieslocher Spielerinnen zudem die beste Abwehr der Liga.

Der Badische Fußballverband ehrte die Mannschaft im Rahmen des Sommerfests des VfB Wiesloch am 30.06. Der Staffelleiter der B-Juniorinnen Rüdiger Guthier ehrte die Mannschaft und überreichte die Meisterschaftsurkunden sowie einen Ball. Er gratulierte der Mannschaft auf das Herzlichste. Neben der Meisterschaft erreichten die B-Juniorinnen auch das Halbfinale des Verbandspokals und schieden dort erst durch ein Elfmeterschießen aus.