Anlässlich eines Trainingsbesuchs überreichte Manfred Kilian, Leiter Regionalmarkt Wiesloch der Volksbank Kraichgau, dem 1. Vorsitzenden Dirk Hofer und Jugendvorstandsmitglied Tim Waibel vom VfB Wiesloch einen Scheck über 300 € für die Jugendarbeit. Die Jugendabteilung des VfB Wiesloch freut sich über die Unterstützung.

Jugendvorstandsmitglied Tim Waibel und der 1. Vorsitzende Dirk Hofer sprachen der Volksbank mit folgenden Worten ihren Dank aus: „Ihre Unterstützung ist wichtig für unseren Verein. Wir bedanken uns bei Ihnen für die großzügige Spende. Es wird den einen oder anderen Weg frei machen, um die Jugendarbeit weiter zu verbessern.“

Laut Manfred Kilian orientiert sich die Volksbank Kraichgau an klar definierten Werten wie Fairness, Transparenz, Ehrlichkeit, wobei Ihr die Nähe zu ihren Kunden und Mitgliedern und in die Region wichtig sind. Die Volksbank Kraichgau verbindet  wirtschaftlichen Erfolg mit gesellschaftlich verantwortlichem Handeln. Sie setzt sich ein für die Region und die Menschen und engagiert sich  in verschiedenen gesellschaftlichen und sozialen Bereichen.

Der Vorsitzende des VfB Wiesloch Dirk Hofer erklärt:„Vielen Dank an unseren langjährigen Partner die Volksbank Kraichgau für die großzügige Spende. Ohne diese Spenden ist ein sozialverträglicher Beitrag in der Jugendarbeit nicht möglich.“

Bei den Futsal-Kreismeisterschaften vergangenen Monat wurde schon kräftig Werbung gemacht: "Die U20-Nationalmannschaft kommt am 22.03. zum Länderspiel gegen Portugal nach Sandhausen", wollten uns zahlreiche Plakate in der Stadionhalle mitteilen. Und was ist naheliegender, als genau diese Einladung anzunehmen? So waren alle über 40 Helfer der Futsal-Kreismeisterschaften am vergangenen Freitag eingeladen, ins BWT-Stadion am Hardtwald zu fahren und dort gemeinsam das U20-Länderspiel zwischen der DFB-Auswahl und den Gästen aus Portugal zu verfolgen. Insgesamt knapp 25 Personen, Spieler wie (fotoscheue :-) ) Eltern folgten dieser Einladung und konnten in einem technisch sehr ansehnlichen Fußballspiel mit leider viel zu wenig Toren den 1:0 Sieg der deutschen U20 miterleben. Die Beteiligten hatten sichtlich Spaß und wir haben uns fest vorgenommen, Veranstaltungen wie diese bei Gelegenheit zu wiederholen!

Bild: Julian Wieditz

 

Vielen Dank an unseren Jugendspieler und -trainer Julian Wieditz für die Aufnahme und den Schnitt dieses Videos!

Gleich noch ein Ehrenamtspreis für einen VfBler! "Fußballhelden - Aktion junges Ehrenamt" heißt der Ehrenamtsförderpreis des DFB, der jedes Jahr speziell an junge und talentierte Ehrenamtliche aus den Amateurvereinen vergeben wird. Dieses Jahr Preisträger des Fußballkreises Heidelberg: Unser Spieler, Jugendtrainer und Jugendvorstandsmitglied Benedikt Krauter! Mit seinen 20 Jahren gehört er im Verein zwar noch zu den "jungen", ist aber dank Projekten wie "Junge CHANCE" und seinem FSJ längst kein unbeschriebenes Blatt mehr. Auch ist Benni in dieser Saison schon im 7. Jahr Trainer oder Co-Trainer beim VfB. Nachdem er gemeinsam mit seinem Trainerteam in der vergangenen Saison mit der D1 noch in die höchste Spielklasse der D-Junioren aufstieg, tritt er dieses Jahr als Torwart-Trainer für die C-Junioren an dieser Stelle zwar etwas kürzer. Dafür steckt er seine Zeit nun in neue Aufgaben, z.B. die Arbeit im Jugendvorstand, der 2018 unter seiner Leitung neu aufgestellt und erheblich verjüngt wurde. Dort ist er zuständig für die C- und D-Junioren, aber natürlich auch noch einige andere Projekte, wie z.B. die Futsal-Kreismeisterschaften, die im vergangenen Monat in der Stadionhalle stattfanden.

Ohne die Arbeit zahlreicher ehrenamtlicher Mitarbeiter wäre die Jugendarbeit von Vereinen wie dem VfB nicht möglich - der VfB gratuliert Benni zu dieser Auszeichnung und dankt auch allen anderen Mitarbeitern, die sich Woche für Woche im Verein engagieren!

Die B-Juniorinnen des VfB Wiesloch konnten sich für die Endrunde der badischen Futsal-Meisterschaft qualifizieren. In der Gruppenphase traf man auf Ketsch und die favorisierten Mannschaften aus Mingolsheim und Hoffenheim. Die ersten beiden Spielen gegen Mingolsheim und Ketsch gingen deutlich verloren. Im abschließenden Gruppenspiel gegen die Mädels aus Hoffenheim, den späteren Badischen Meister, konnte sich die Mannschaft achtbar aus der Affäre ziehen. Mit einer gut aufgelegten Torfrau und einer nun kämpfenden Mannschaft verlor man knapp mit 0:1. Mit einem besseren Umschaltspiel wäre sogar ein Punkt möglich gewesen.

 

 

Mit 3 Niederlagen in der Gruppenphase blieb den Mädels nur noch das Spiel um Platz 7 gegen den FV Niefern. Hier entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten, die aber ungenutzt blieben. So musste das 6-Meter schießen die Entscheidung bringen. Hier waren die Spielerinnen aus Niefern die glücklichere Mannschaft und konnte das Spiel für sich entscheiden. Unseren Mädels blieb somit der 8. Platz in der Endrunde. Unsere Torfrau Yasmin Dagli wurde für Ihr sehr starke Leistung zur besten Torhüterin ausgezeichnet und konnte einen Pokal sowie einen Gutschein mit nach Hause nehmen. Auch hatte man bei einer Verlosung unter den Mannschaften mehr Glück als im Turnierverlauf. Es wurden 14 Karten für das U20 Länderspiel Deutschland gegen Portugal gewonnen.