Die B-Juniorinnen des VfB Wiesloch konnten sich für die Endrunde der badischen Futsal-Meisterschaft qualifizieren. In der Gruppenphase traf man auf Ketsch und die favorisierten Mannschaften aus Mingolsheim und Hoffenheim. Die ersten beiden Spielen gegen Mingolsheim und Ketsch gingen deutlich verloren. Im abschließenden Gruppenspiel gegen die Mädels aus Hoffenheim, den späteren Badischen Meister, konnte sich die Mannschaft achtbar aus der Affäre ziehen. Mit einer gut aufgelegten Torfrau und einer nun kämpfenden Mannschaft verlor man knapp mit 0:1. Mit einem besseren Umschaltspiel wäre sogar ein Punkt möglich gewesen.

 

 

Mit 3 Niederlagen in der Gruppenphase blieb den Mädels nur noch das Spiel um Platz 7 gegen den FV Niefern. Hier entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten, die aber ungenutzt blieben. So musste das 6-Meter schießen die Entscheidung bringen. Hier waren die Spielerinnen aus Niefern die glücklichere Mannschaft und konnte das Spiel für sich entscheiden. Unseren Mädels blieb somit der 8. Platz in der Endrunde. Unsere Torfrau Yasmin Dagli wurde für Ihr sehr starke Leistung zur besten Torhüterin ausgezeichnet und konnte einen Pokal sowie einen Gutschein mit nach Hause nehmen. Auch hatte man bei einer Verlosung unter den Mannschaften mehr Glück als im Turnierverlauf. Es wurden 14 Karten für das U20 Länderspiel Deutschland gegen Portugal gewonnen.

 

Der VfB Wiesloch war am vergangenen Wochenende des 09. und 10.02.2019 Ausrichter der diesjährigen Futsal-Kreismeisterschaften der Junioren im Kreis Heidelberg. Die Sporthalle am Stadion stand 2 Tage lang ganz im Zeichen der schnellen, technisch geprägten Abwandlung des Hallenfußballs.

Den Anfang eines spannenden Turnierwochenendes machten die C-Junioren. Ein durchaus faires und ansehnliches Turnier endete mit einem hochklassigen Finale, in dem sich der Titelverteidiger SV Sandhausen knapp mit 1:2 der SGK Heidelberg geschlagen geben musste. Den besten Torwart stellte die DJK/FC Ziegelhausen-Peterstal. Josh Gelashvilli wurde von Rick Wulle (Torwart des SV Sandhausen) geehrt, der dem Keeper seines Jugendvereins eine erfolgreiche Zukunft voraussagte.

Am Nachmittag spielten die A-Junioren um den Titel des Hallenkreismeisters 2019. Während sich der Titelverteidiger der JSG Schatthausen/Baiertal in einem hoch dramatischen Spiel im Halbfinale geschlagen geben musste, konnte die SGK Heidelberg nach 5-minütiger Verlängerung das Finale mit 3:1 gegen die JSG St.Ilgen/Nußloch für sich entscheiden. Wie auch bei den C-Junioren war der beste Spieler Justin Neuner von der SGK Heidelberg auch gleichzeitig der beste Torschütze (7 Tore). Bester Torhüter war Ehan Youkhana von der JSG St. Ilgen/Nussloch, der das ganze Turnier über mit eindrucksvollen Aktionen das Publikum begeisterte.

Am Sonntag startete der VR Talentiade Cup der D-Junioren. In einem guten Finale konnte sich der SV Sandhausen mit 3:0 gegen den FC Astoria Walldorf durchsetzen. Die Siegerehrung nahm der Profifussballer Felix Müller des SV Sandhausen vor, der für strahlende Augen bei dem einen oder anderen Spieler sorgte. Mit satten 9 Toren wurde Evengelos Gialamatzis vom SV Sandhausen Torschützenkönig. Eine überragende Leistung zeigte auch Marlon Kerschbaum, der Torhüter der JSG Mauer/Lobbach.

Den Abschluss eines rundum gelungenen Events machten die B-Junioren. Schon in der Vorrunde zeichnete sich ein extrem enges und hochklassiges Turnier ab. Nachdem der SV Sandhausen im Halbfinale anfänglich große Probleme mit der körperlich guten und disziplinierten Spielweise der JSG Lobbach zu kämpfen hatte, konnte man am Ende dann doch verdient in das Finale einziehen, welches man gegen den Nachbarn aus Kirchheim bestritt. Hier musste, anders als am Vortag bei den C-Junioren, die SGK Heidelberg dem SVS den Vortritt lassen und sich mit 0:3 geschlagen geben. Der VFB Rauenberg stellte den besten Torschützen mit Samet Kaya (3 Tore in 3 Spielen), der SV Sandhausen den besten Spieler mit Shpetim Xhaka und der beste Torhüter kam von der FT Kirchheim und trug den Namen Denis Probst.

Für die Sieger geht es nun an den kommenden Wochenenden zu den badischen Meisterschaften nach Mosbach oder Ketsch. Dort haben sie die Möglichkeit, sich noch eine Runde weiter für die Süddeutschen Meisterschaften zu qualifizieren, welche dieses Jahr in Eppelheim ausgetragen werden.

Das Orga-Team um Benedikt Krauter und Tim Waibel dankt an dieser Stelle allen tatkräftigen Helfern, Eltern und Spielern, ohne die eine Veranstaltung dieser Größenordnung nicht zu stemmen wäre! Vielen Dank! Der Erlös der Veranstaltung kommt wieder der Jugendabteilung zugute und soll unter anderem in ein Whiteboard für Besprechungen und Trainingsmaterialien fließen.

Unsere Jungs der C1 haben die Hinrunde erfolgreich absolviert und überwintern auf Platz 2 der Kreisklasse. Das Team mit den Trainern Janis, Tim und Samuel hat 9 von 10 Spielen gewonnen und dabei 71 Tore geschossen! Einzig Rohrbach hat einen Punkt Vorsprung, allerdings auch ein Spiel mehr bestritten. „Trotz kleinem Durchhänger“ ist Janis „insgesamt zufrieden mit der Hinrunde.“ Gründe für den ordentlichen Start seien verglichen mit letzter Saison ein breiterer Kader, der aus vielen Spielern des älteren 2004er Jahrgangs besteht sowie eine bessere Vorbereitung auf die Spiele. So hat der VfB die direkten Duelle gegen „zwei der härtesten Konkurrenten“ TSG Rohrbach und FC Sandhausen gewonnen, allerdings auch gegen Kirchheim 1:5 verloren. Nur der Meister der recht stark einzuschätzenden Klasse steigt direkt in die Kreisliga auf. Damit der am Ende Wiesloch heißt, dürfe sich die Mannschaft keinen Durchhänger mehr erlauben, denn auch Teams aus dem Mittelfeld wie Baiertal und Nußloch können noch vorne mitmischen. Janis ist zuversichtlich: „Es wird nicht leicht, doch wir haben die Qualität, um unser Ziel zu erreichen!“

Der Verein hofft, dass sich das Team für seine gute Arbeit belohnt und wünscht viel Erfolg für die Rückrunde! Nun steht aber erstmal die Hallenrunde an. Bei erfolgreichem Abschneiden winkt die Kreis-Endrunde in der heimischen Stadionhalle...

Der U9-SportEhrlich-Junioren-Cup führte unsere F1 am 02.12.2018 ins bayrische Leidersbach.  In einer Mehrzweckhalle war der SoccerCourt aufgebaut, der mit Rundumbande und anschließenden Netzen pausenlosen Tempofußball auf engstem Raum versprach! Ausgetragen mit 3 Feldspielern und Torwart kam jeder Spieler voll auf seine Kosten und konnte sein Können beweisen – und das war durchweg bei allen Mannschaften vorhanden, die Spiele waren temporeich und technisch auf einem hohen Niveau! Nach einer mitreißenden Vorrunde landeten unsere Jungs schließlich im Halbfinale, wo man sich Rot-Weiß Frankfurt mit 2:1 geschlagen geben musste. Im Spiel um Platz 3 trafen sie auf die Mannschaft von Germania Bieber, die bereits eine Woche zuvor im Puma-Cup als Sieger vom Platz gingen. Leider konnten die Jungs des Trainerteams um Dean Kaymak auch dieses Spiel nicht für sich entscheiden, können sich aber trotzdem über den 4. Platz im hochkarätig besetzten Teilnehmerfeld freuen! Das Trainerteam ist stolz auf die Truppe, „die sich immer besser entwickelt und das durch das enge Spielfeld bedingte Tempo gut aufnimmt“, so Trainer Dean Kaymak, und bedankt sich bei allen mitgereisten Eltern für die Unterstützung!

Am 30.11.2018 lud der TSV Gauangelloch zum diesjährigen Nordstern-Cup ein. Im 5 gegen 5 ging es bei Rundumbande in der kleinen Schlossberghalle mächtig zur Sache! In den ersten beiden Gruppenspielen gegen die SpVgg Neckargemünd sowie den VfB Leimen musste man sich noch jeweils mit einem 1:1 zufriedengeben. Danach drehten die Jungs aber so richtig auf und besiegten sowohl den FC Bammental I mit 6:2, als auch den TSV Gauangelloch I mit 2:1. In den beiden Spielen zeigte die Mannschaft eine spielerisch und kämpferisch überzeugende Leistung und qualifizierte sich als Gruppenzweiter für das Halbfinale. In diesem wartete mit dem FC Bammental II der Gruppenerste der anderen Gruppe. Trotz der späten Stunde lieferten die Jungs einen packenden Fight ab und konnten dem Gegner einen 2:1-Sieg abringen. Im Finale traf man erneut auf den VfB Leimen und wie auch schon in der Gruppenphase lieferten beide Mannschaften ein tolles Spiel mit vielen Torchancen ab, in dem es aber auch dieses Mal nach der regulären Spielzeit keinen Sieger gab. Im anschließenden Siebenmeterkrimi ging es nochmal hin und her, letztendlich mussten sich die Jungs aber mit 7:8 geschlagen geben. Mit einer super Leistungssteigerung während des Turniers und einem tollem Team- und Kampfgeist belohnte sich die E-Jugend des VfB Wiesloch mit dem zweiten Turnierplatz! Das Trainerteam möchte sich auch nochmal ganz herzlich bei den vielen mitgereisten Eltern für die tolle und faire Unterstützung bedanken und freuen sich schon auf die weitere Hallenrunde!

Foto: Jan Heinrich